Was hat es mit dem Rheumafaktor auf sich?

Hierbei handelt es sich um Antikörper, die bei verschiedenen rheumatischen Erkrankungen im Blut des Patienten nachgewiesen werden können. Die Ab- bzw. Anwesenheit dieses Rheumafaktors ist jedoch kein ausreichender Beweis für eine Erkrankung bzw. Nichterkrankung, sondern nur ein Hinweis darauf, dass es sich um eine rheumatische Erkrankung handeln könnte.